Ultraschall

Beim Ultraschall kommt es zur Mikromassage des Gewebes bis in die tiefer liegenden Hautschichten. Somit wird die gesamte Durchblutung wesentlich verbessert und es kommt zur Gefäßerweiterung. Positive Eigenschaften sind weiterhin:

  • Anregung des Lymphflusses
  • Verbesserung der Sauerstoffversorgung
  • Förderung der Collagensynthese
  • Bindegewebstraffung
  • Entspannung der Muskulatur
  • Stoffwechselaktivierung

 

Außerdem können die Wirkstoffe mit Hilfe der Schwingungen des Ultraschalls in tiefere Hautregionen vordringen als es beispielsweise beim herkömmlichen Eincremen der Fall ist. Diese positive Eigenschaft glättet vorhandene Narben und unterstützt die Haut bei der Regeneration von Aknenarben.

 

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Arthritis
  • Arthrose
  • Fibromyalgie
  • Tennisellbogen
  • Schulter-Arm Syndrom
  • Kalkschulter
  • Schulter Engpasssyndrom
  • Muskelzerrung
  • Muskelkater
  • Schmerzen Muskeln, Sehnen, Gelenke
  • Verspannungen
  • Prellungen
  • Verstauchungen
  • Blockaden Wirbelsäule
  • Meniskus Läsion
  • Kopfschmerzen
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Juckreiz
  • Narben
  • Narbenkeloide
  • Akne
  • Vitiligo
  • Rosacea
  • Ulcus cruris
  • Dekubitus
  • Hallux Valgus
  • Fersensporn
  • Tarsaltunnelsyndrom
  • Hyperkeratosen
  • Durchblutungsstörungen
  • Metarsalgie
  • Schleimbeutelentzündung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Jacqueline Bannert