Tipps von Ihrer Heilpraktikerin Jacqueline Bannert

  • Wussten Sie schon, dass Lachen nicht nur unser Immunsystem aktiviert, sondern auch die Endorphinausschüttung verstärken soll und dadurch euphorisierende Wirkungen auslöst? Außerdem werden 17 Gesichtsmuskeln und am gesamten Körper 80 Muskeln betätigt. Also lachen Sie öfter und haben Sie keine Sorge vor Lachfältchen: Lachfältchen sind charmant und zeigen Ihrer Umwelt, was für ein fröhlicher und sympathischer Mensch Sie sind!    

        

  •  Trockenpflaumen halten jung: US-Forscher haben einen sehr hohen Anteil von Antioxidantien in Trockenpflaumen festgestellt. Antioxidantien wirken nicht nur positiv auf die Haut und ihr Bindegewebe, sondern auch auf Augen, Herz und Gehirn. Außerdem sollen sie die Alterung der Zellen durch Giftstoffe hemmen. Empfohlen wird eine tägliche Menge von 3 bis 5 Trockenpflaumen.

 

  • Schön im Einklang mit dem Mond: Bei zunehmenden Mond sind aufbauende Stoffe geeignet. Bei abnehmenden Mond wirken ausleitende Mittel besonders gut.                                                                                           
  • Petersilientee gegen Cellulite: Eine Handvoll Petersilie klein hacken, mit heißem Wasser übergießen und 5 Minuten ziehen lassen. 1 - 3 Tassen täglich trinken. Der Tee entschlackt und Wasseransammlungen verschwinden.

 

  • Bei Sonnenbrand kann Aloe Vera schnelle Hilfe leisten. Ein Blatt von der Pflanze abschneiden und den Saft auf die betroffenen Stellen geben.

 

  • Hyaluronsäure: der Jungbrunnen. Durch Hyaluronsäure wird die Haut deutlich besser mit Wasser versorgt. Das Hautbild verbessert sich, die Haut wirkt straffer und glatter.

 

  • Schüssler Salz Nr.3 Ferrum phosphoricum sollte in keiner Hausapotheke/ Reiseapotheke fehlen. Es kann nicht nur bei allen ersten Krankheitsanzeichen eingenommen werden, sondern auch zur Vorbeugung gegen Muskelkater. Bei Sonnenbrand kann es als Brei aufgetragen Linderung verschaffen.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Jacqueline Bannert