Hyaluronunterspritzung

Die Hyaluronsäure bildet als körpereigener Stoff das natürliche Gerüst unserer Haut. Sie hat die Fähigkeit, in der Haut sehr viel Wasser zu binden, wodurch die Haut wesentlich weicher, glatter und elastischer wird.

Im Laufe der Jahre sinkt der natürliche Hyaluronsäuregehalt unserer Haut. Dies führt zu trockener Haut: Fältchen und Falten zeichnen unser Gesicht. Das Volumen wird deutlich weniger und die Spannkraft lässt sichtbar nach.

 

 

 

Unterspritzt man jedoch die Haut mit Hyaluronsäure, erhält das Gesicht neue Spannkraft, die Fältchen und Falten werden gemildert oder verschwinden sogar ganz. Ein Hyaluron-Filler kann zudem  verlorenes Volumen wieder herstellen.

 

In der Akupunktur- und Naturheilpraxis Bannert wird zur Unterspritzung nur reinste Hyaluronsäure nicht-tierischen Ursprungs verwendet. Dieser hochwertige Filler ist äußerst weich und geschmeidig. Das Ergebnis ist eine frische, jugendlich wirkende Haut.

 

Zur kosmetischen Therapie bei Alterserscheinungen der Haut wird unvernetzte oder vernetzte Hyaluronsäure verwendet, die in die hauteigene Hyaluronsäure-Matrix integriert wird und die Aktivität der Bindegewebszellen stimuliert. So wirkt die Haut direkt um Jahre jünger!

 

Die Hyaluronsäure ist nicht nur geeignet zum Unterspritzen von Falten, sondern auch zum Auffrischen der Haut und Glätten oberflächlicher Knitterfältchen.

 

 

Die Anzahl der Behandlungen und die Kosten richten sich nach dem Umfang der Behandlung. In der Regel reichen 1-2 Behandlungen aus. Das Ergebnis hält ca. 4-8 Monate und länger. Um die Behandlung zu optimieren empfehle ich meinen Patientinnen und Patienten zusätzlich Regulatpro Hyaluron oder Unike einzunehmen. Zudem spezielle kosmetische Präparate zur äußeren Pflege.

 

Hyaluronsäure wird auch in der Orthopädie angewendet. Sie wirkt entzündungshemmend, dient dem Strukturaufbau der Knorpelbildung und auch als Schmerzmittel für alle Gelenke.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heilpraktikerin Jacqueline Bannert